Vespa V50 Spezial

Das erste Projekt war/ist meine Vespa V50 Spezial Bj.1980. Diese ist seit 1998 in meinem Besitz und überließen mir meine Eltern. Diese fuhr ich dann ein bis zwei Jahre (weil noch kein Auto ), dann stand sie eigentlich nur noch in der Garage.

2008, als Kumpels von mir dann anfingen sich Vespen zu holen, sprang ich doch gleich mal mit auf den "Zug". Ich brauchte sie ja nur wieder in Schuss zu bringen. Also zerrupfte ich das ganze Teil ohne Hintergrundwissen, las mich in diversen Foren ein und legte los. Zuerst lackierte ich sie mit Spraydose in Matt-Oliv (geht gar nicht mehr). Setup wurde dann ein 102 ccm Polini Zylinder mit dazu gehöri- gem restlichen Setup. Naja, laut Tacho lief sie 100km/h.... laut Tacho!!! In Wirklichkeit waren dies jedoch "nur" knappe 80km/h.

Nun musste doch der Motor nochmal dran glauben, raus mit dem "alten" Scheiss und rauf auf Langhub. Zuerst Polini 133, 28er Dell Orto Vergaser, 2.86er Übersetzung und Motorblock selbstver- ständlich weiter gefräst. Auch der Zylin- der wurde von den Steuerzeiten her ange- passt. Da ich aber auch hier nicht genü- gend bekommen konnte, und sich der Polini gefressen hat, hielt ein Malossi 136ccm Einzug.

# 120km/h FÜR DIESEN ROLLER KEIN PROBLEM

Auch dieser konnte sich dem Fräsen nicht wehren. Hierzu kam noch ein Mikuni TMX 30 Vergaser und ein Franz Resonanzauspuff dazu. Hierzu kam dann in die Ranzreuse noch eine PK Gabel welche um 25mm gekürzt wurde und den passenden Stoßdämpfer dazu. Zufällig fiel mir dann auch noch eine Grimeca Classic in die Hand welche ich Halbhydraulisch fahre. Da mir dann die Sache mit Tachowelle und so nicht in den Kram passte, ent- schloss ich mich eine Batterie zu verbau- en und ein Motogadget Motoscope Mini zu verbauen.

Technische Daten:

Vespa V50 Spezial Baujahr 1980
FAHRWERK VA: PK Gabel gekürzt mit gekürztem YSS Dämpfer + Grimeca Classic Teilhydraulisch HA: Bitubo Stoßdämpfer
MOTOR ÜS gefräst, Drehschieberfläche entfernt, poliert, Motorgehäuse im Schichtbereich poliert
Zylinder: Malossi 136ccm, bearbeitet, oben + un- ten abgedreht, unten 3,0mm FuDi, DRT Stehbolzen (die originalen hielten nix aus), Sehnenmaß 71,8% Kolben: GS-Kolben
Steuerzeiten: AS 191° / ÜS 131° / VA 30°
Vergaser: Mikuni TMX 30
Auspuff: Ares Down & Forward , auch ein Franz Curly ist noch vorhanden
Reserveradhalter Durchstieg in Fahrtrichtung Grand Sport Hebel (Kupplung und Bremse) Stramline Sitzbank Motorradzulassung mit Ausnahmegenehmigung

Ähnliche Artikel