VESPA V50N EVEL KNIEVEL

Schon wieder ist ein Custom Roller in der Werkstatt von Nagel Motors entstanden. Der Rahmen / Radstand des Rollers wurde um ca. 30cm verlängert und verstärkt, YSS Federbein hinten, Gekürzte Gabel Vorne Starr mit Lenkungsdämpfer, Slicks, Wheeliebar, Dropbar, Zirri Auspuff 180 Grad gedreht, Vergaser Kehin 35er, Membranansauger, Vollwangenkurbelwelle, 136ccm Mallossi Direktansauger um 180 Grad gedreht.

Die Vespa hab ich 1989 schon gebaut. Ungefähr zu gleichen zeit wie der legendäre Rollerzentrale München Umbau. Damals waren immer „Abzugsrennen“ in Raisting am Ammersee. Zu der Zeit verkauften die SIP Ralf und Alex die ersten Tuningteile aus ihrem Kofferraum. Der Rollershop Augsburg war da eher professioneller aufgestellt. Die verkauften ihre teile in einer scheune auf deren elterlichen Grundstück.

# EVEL KNIEVEL

Motortechnisch wurde frisiert was zu der Zeit möglich war. Ob die jetzige Konfiguration 1989 schon so war – kann ich mich nicht mehr erinnern. Jetzt hat der Motor eine neue Zündung, einen neuen Vergaser, und eine neue Zündkerze bekommen. Thats it! … Der Motor ist auf jedenfall noch der gleiche, hatte den aber zwischenzeitlich in diversen anderen projekten schon verbaut. Jetzt ist er wieder da wo er ursprünglich war bzw. herkommt.

Warum Evel Knievel? Keine Ahnung? Finde das passt ganz gut zusammen, hat aber keinen speziellen hintergrund. Es ist auf jedenfall ein originaler Umbau aus der Zeit als man „leider“ 50er Rahmen noch kunstvoll geschmälert und zerschnitten hat. Jetzt wäre es fast eine Schande einen 50er Rundlenker so zu schmälern und zerstückeln und wieder zusammenflicken … Sonst gibt’s da nicht viel zu sagen drüber.

Ähnliche Artikel