V WIE VESPA

V WIE VESPA

mein Name ist Timo, 32 und ich komme aus Wolfenbüttel. Das ist diese kleine aber gemütliche Stadt, irgendwo zwischen Braunschweig und dem Harz. Seit ein paar Monaten drehe ich YouTube-Videos rund um das Thema Vespa. Anfang des Jahres habe ich noch Auto-Videos im Programm gehabt.

Doch im Laufe der Zeit wurde klar: Da muss eine Spezialisierung her! Und was liegt da nicht näher als die eigentliche Leidenschaft mit ins Programm zu nehmen: VESPA! Seit 2007 bin ich Vespafahrer und natürlich auch Schrauber.

Ich habe mir nach dem Abitur meine erste Vespa zusammengespart und in Braunschweig bei einem Händler gekauft. Wurde super übers Ohr gehauen und seitdem entschieden: Nur noch selbst. Ich baute die Vespa komplett auseinander und richtete sie nach meinen individuellen Wünschen her.

V WIE VESPA

Die Freude am Fahren war groß aber irgendwann kam auch der Gedanke auf, dass ein nächstes Projekt her muss. Also weg mit der Vespa, verkaufen und Geld für ein neues Projekt in die Kasse spülen. Viele Vespa PX konnte ich in der Zeit meines Studiums mein Eigentum nennen. Ich restaurierte Vespa und verkaufte Sie wieder. So habe ich mir mein Wissen aufbauen können und immer wieder die Lust am Schrauben angefacht. Während des ersten richtigen Jobs nach dem Studium war längere Zeit Ruhe, das lag aber vielleicht auch daran, dass ich nun mit der Restauration eines alten Golf 2 zu tun hatte. Hier lernte ich sehr viel über die Arbeit mit Blech.

Eine Arbeit, die mich bis heute nicht losgelassen hat, wie man in meinen Videos unschwer erkennen kann. Als Motivation neben der sehr rostigen Angelegenheit „Golf“ habe ich mir zwischendurch eine Vespa PX125E Lusso gekauft. Im Nachhinein betrachtet nicht wirklich restaurierungsbedürftig.

# EGAL ALLES AUSEINANDER UND NEUAUFBAUEN !

Ich restaurierte diese vollends und wir, das sind meine Frau und ich, fuhren 2016 damit in die Toskana. Nein! Nicht zu zweit auf der Vespa. Wir packten sie auf einen Hänger und ab ging es 1200 km gen Süden. Erste Probefahrt: Schweiz, Lago Maggiore. Die Reise war ein Traum, wovon ich euch auch in einem gesonderten Video/Podcast mal erzählen werde. Die Vespa hat gehalten und ich bzw. wir waren vom Vespavirus noch mehr infiziert! Ein Jahr später habe ich bei Ebay-Kleinanzeigen eine P200E gefunden, die ich auch restauriert habe. Wieso erzähle ich das Ganze? Die zwei PX’n gehören sozusagen zu meiner Stammbelegschaft an Vespas. Unverkäuflich. Da war ja noch die Sache mit dem YouTube-Kanal!

# WIESO MACHE ICH DAS ALLES?

Ich finde es einfach unheimlich spaßig, anderen Leuten das Vespafeeling mitzugeben. Sei es in einem ganz „einfachen“ Video zur Erklärung was eine Vespa überhaupt ist oder in einem recht fachlichen Thema wie z.B. dem Einschweißen von Reparaturblechen. Ich will andere Leute mit auf die Vespa-Reise nehmen und euch teilhaben lassen an den Erfahrungen die ich im Schrauberleben mache.

Aktuell arbeite ich übrigens an einem Umbau einer PX zu einer Sprint. Ich bearbeite den PX Rahmen so, dass Vespa Sprint Teile passen werden. Selbst das Heck der Vespa habe ich aufwendig umgebaut. Am Ende soll ein heftiger Custom-Racer auf die Straße gebracht werden.

V WIE VESPA

Den YouTube-Kanal und die kleine Vespa-Manufaktur betreibe ich nebenberuflich. Das fordert natürlich ganz schön und manchmal gehe ich meiner Familie damit ganz schön auf den Zeiger. Ich bin deshalb umso dankbarer, dass meine Frau und mein kleiner Sohn hinter mir stehen und mir an so manchen Abenden den Rücken zum Schneiden der Videos etc. freihalten. DANKE dafür!

ZUM ABSCHLUSS NOCH

Nun habt ihr einen kleinen Einblick bekommen und ich freue mich, euch auf meinem Kanal begrüßen zu dürfen. Wenn ihr in der Nähe von Wolfenbüttel seid, schaut mal (aktuell mit Abstand) vorbei. Ich werde euch nicht nach Hause schicken. Kontaktieren könnt ihr mich über Facebook oder Instagram.

[vwievespa.de]
[YouTube]
[Instagram]