AUSFAHRT DER VESPAFREUNDE KARLSRUHE

AUSFAHRT DER VESPAFREUNDE KARLSRUHE

AUSFAHRT DER VESPAFREUNDE KARLSRUHE

Posted on April 20, 2021 by Uwe J.Zeidler

Vorab eine kurze Info. Wir, die Vespafreunde Karlsruhe sind kein Club, lediglich ein paar Verrückte mit dem gleichen Interesse und Hobby. Der Liebe zur Vespa.
Bei uns spielt es keine Rolle welche Hautfarbe, Alter oder welche Vespa du hast. Auch nicht ob du selbst schraubst oder nur schrauben läßt, wie ich zum Beispiel da ich nur unter Anleitung schrauben könnte. Dafür haben wir aber eine super gemischte Truppe die sich gelegentlich und spontan zu kleineren oder größeren Ausfahrten trifft, zumindest in nicht Coronazeiten.

AUSFAHRT DER VESPAFREUND KARLSRUHE

An diesem Sonntag bin ich einfach auf Eljot, meine von der P80X zur 125er mutierten Vespa gestiegen um die neue Bedüsung auszuprobieren. Mein Weg führte mich am Meßplatz Karlsruhe vorbei. Was sieht mein Auge da aus dem Augenwinkel? Richtig eine andere PX die dort stand, natürlich nicht alleine. Bert einer der Vespafreunde Karlsruhe und ihr Besitzer war natürlich auch dabei.Bert z.B. ist so ein Schrauber. Er hat seine PX von Grund auf aufgebaut. Das Ergebnis spricht für sich. Und wie gesagt, eine Vespa bleibt selten alleine. Man muß doch einfach anhalten und ein kurzes Palaver führen, gerade in diesen Zeiten und natürlich so wie es sich gehört mit Sicherheitsabstand. Während unserem Gespräch hörten wir ein bekanntes Geräusch. Vespa! Toni, Marc und Nadine kamen so nach und nach hinzu. Alles Schrauber! Nadine hat sich ihre 50er selbst aufgebaut. Ich bin echt neidisch aber gönne es ihr von Herzen.

Da standen wir nun und da es Sonntag war haben wir schnell den Entschluss gefaßt einfach einmal loszufahren.

AUSFAHRT DER VESPAFREUND KARLSRUHE

Grobe Richtung Pfalz. Wir wohnen ja in Karlsruhe, also in unmittelbarer Nähe zur Pfalz und Frankreich.
So machten sich drei 50er und zwei 125er auf den Weg. Alle sahen fantastisch aus. Nadines 50er sogar auf Jungfernfahrt.
Über Karlsruhe Hagsfeld ging die Fahrt übrigens die Landstraße Richtung Leopoldshafen zur Rheinfähre. Mit dieser setzten wir auf die Pfälzer Seite nach Leimersheim über. Knappe 10 Minuten von auffahren bis runterollen. Die Fuffies von Marc, Nadine und Toni kostete die Überfahrt schmale €2,50, Bert und ich durften €3,00 berappen. Es wurde zwischen Großen und Kleinen unterschieden.

AUSFAHRT DER VESPAFREUND KARLSRUHE

Weiter führte unser Weg über geschlängelte kleine Sträßchen der Pfalz, was ja jeder Vespa gefällt nach Hördt. Dort an der italienischen Eisdiele angehalten, uns des Lebens gefreut und mit Latte Macchiato, Espressi, leckerem Kuchen und Eis versorgt und vor der Eisdiele auf unseren Rollern genossen.
Nach dieser Stärkung führte uns der Weg über eine leicht geänderte andere Route wieder zurück nach Karlsruhe. Klar ging es auch diesmal wieder über die Fähre. Da macht sich schließlich etwas Urlaubsfeeling breit.
Für spontan, nicht geplant und zufällig... einfach genial.
Vor allem aber die Blicke, winkender Spaziergänger und Fußgänger, ja selbst Daumen hoch von Autofahrern... einfach super und unvergleichlich.



Copyright © Alle Fotos sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.