VESPA CLUB MÜNCHEN

VESPA CLUB MÜNCHEN

VESPA CLUB MÜNCHEN

Posted on MJuli 25, 2021 by Vespa Club München


Der Vespa Club München wurde 1951 in München gegründet und gehörte zu den aktivsten und größten Vespaclubs Deutschlands.

Durch das fortgeschrittene Alter der Mitglieder wurde es 2009 Stück für Stück ruhiger um den Club.
Inzwischen umfasst der VCM 30 aktive Mitglieder.
Der Vespa Club München beschäftigt sich ausschließlich mit klassischen Blech- und Schaltrollern der Marke Piaggio und Ihren Lizenznehmern.
Inzwischen haben einige der Mitglieder neben mehreren Vespas auch Lambrettas in ihren Garagen stehen.

VESPA CLUB MÜNCHEN

2012 hat Hans Appel den noch bestehenden und nahezu stillstehenden Club kontaktiert. Keiner der ehemaligen Mitgliedern hatte Interesse an der Fortführung des Clubs, so startete Hans mit einer Umstrukturierung von Null an.

VESPA CLUB MÜNCHEN

Zu den jährlichen Aktivitäten des Clubs gehört ein An- und Abrollern, sowie eine mehrtägige Sommertour. Außerdem treffen wir uns einmal im Monat zum Clubabend im Locanda Busento in der Fürstenriederstraße auf Benzingespräche und italienisches Lifestyle. Natürlich kommen auch spontane Ausfahrten nicht zu kurz, unser Clubchat ist wahrlich lebhaft und beinahe alle zwei Wochen im Sommer trifft sich der ein oder andere zum cruisen, Schrauben und tunen. Da wir eine überschaubare und gut harmonierende Truppe sind möchten wir dies beibehalten. Bevor neue Mitglieder aufgenommen werden, sind die Anwärter*innen zu Clubabenden und Ausfahrten eingeladen. Somit können sich beide Seiten beschnuppern und ohne Verpflichtungen schauen, ob man sich mit dem Vespaclub identifizieren kann.

VESPA CLUB MÜNCHEN

Auch das bayrische Brauchtum kommt nicht zu kurz, Ausfahrten in Tracht und der Besuch der Wies’n gehören jährlich zu den beliebten Events des Clubs. Nachdem 2020 die Wies’n Corona bedingt leider nicht stattfinden konnte, haben kurzerhand einige der Mitglieder ein eigenes Oktoberfest auf die Beine gestellt. Alle Mitglieder kamen selbstverständlich in Tracht und auch in Sachen Anstich und Catering konnte der Club mit dem „Großen“ mithalten.
Leider fiel im letzten Jahr so einiges ins Wasser und so haben wir gute Alternativen gefunden, um uns trotzdem regelmäßig auszutauschen. Der Clubabend fand einfach virtuell statt und anstatt nach Italien oder einer andere Auslanddestination sind wir einfach in Deutschland geblieben. Startpunkt war SIP in Landsberg. Die Deutschlandtour führte über kleinen Straßen Richtung Baden-Baden, wo wir uns mit dem Vespaclub Freiburg zum Dinner trafen.
Am nächsten Tag ging es weiter nach Saarbrücken. Unterwegs nutzen wir die Gelegenheit, ein Weingut zu besichtigen. Tag drei führte nach Speyer, wo wir den Tag bei Wellness und einem guten Abendessen haben ausklingen lassen. Am letzten Tag ging es zusammen zurück nach Landsberg. Dort wurde das Abschlussfoto der Tour vor dem SIP Logo gemacht und die Mitglieder fuhren weiter in alle Richtungen nach Hause.

Besuche den Club auch auf [facebook] oder auf [instagram].



Copyright © Alle Fotos sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.